Gute Nach­rich­ten für alle, die ihre Hei­zung erneu­ern wol­len:

Die bun­des­ei­gene För­der­bank KfW hat zum 1. August ihre Kon­di­tio­nen ver­bes­sert. Wer plant, seine Hei­zungs­an­lage zu moder­ni­sie­ren, kann dafür ab sofort bis zu 50.000 € zu ver­güns­tig­ten Bedin­gun­gen lei­hen. Die KfW schenkt Hei­zungs­mo­der­ni­sie­rern 7,5 % der Kreditsumme.

Mehr Infos dazu bitte hier Click

Kooperation für die globale Energiewende: LichtBlick bindet Tesla-Batterien in die Energiemärkte ein

Hamburg/Los Angeles, 1. Mai 2015 – Das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick und der Elektromobil- und Batteriehersteller Tesla haben eine globale Energie-Partnerschaft vereinbart. Ziel ist die intelligente Einbindung der neuen Tesla „Powerwall Home Battery“ in die Energiemärkte. Tesla-CEO Elon Musk hat die innovativen Speicher in der Nacht zum Freitag (CET) in Los Angeles präsentiert. Die Tesla Batterien sind für Haushalte, Gewerbe und mittelständische Unternehmen attraktiv, die selbst erzeugten Solarstrom optimal nutzen wollen.

 

 

Was Immobilienkäufer beachten müssen
Uralte Heizkessel sind in der Regel ineffizient und verbrauchen viel mehr Energie als nötig. Deshalb schreibt die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab dem 1. Mai vor, dass Heizkessel, die älter als 30 Jahre sind, ausgetauscht werden müssen.
Für Immobilienkäufer heißt es dann: Ist in dem Gebäude ein Heizkessel, der vor dem 1. Januar 1985 eingebaut wurde, muss er binnen zwei Jahren erneuert werden. Betroffen sind von dieser Regelung alle Konstanttemperaturheizungen, die entweder mit Öl oder mit Gas betrieben werden. Ausgenommen sind hingegen Brennwert- und Niedrigtemperaturkessel, aber auch Heizkessel mit einer Leistung unterhalb von 4 bzw. über 400 Kilowatt.
Käufer eines kürzlich erworbenen älteren Ein- oder Zweifamilienhauses sollten sich mit einem SHK-Fachmann vor Ort in Verbindung setzen. Er kann Auskunft darüber geben, wie viel Jahre der Kessel bereits auf dem Buckel hat und ob die Anlage erneuert werden muss. Der Profi berät auch zu neuen effizienten Heiztechniken – wie moderne Brennwertgeräte – und übernimmt Einbau und Wartung.
Weitere Informationen online unter www.wasserwaermeluft.de.
Entspricht der alte Heizkessel den Vorgaben der Energieeinsparverordnung 2014? Wer sich ein älteres Ein- oder Zweifamilienhaus kauft, sollte das Gespräch mit dem SHK-Fachmann suchen. Er kann vor Ort klären, wie alt der Kessel ist und ob er unter die novellierte Austauschpflicht fällt.
Foto: ZVSHK/fotolia

Mehr Leistung, hohe Qualität, und trendgerechtes Design zum günstigeren Preis. Decostar Plus. Das ideale Pendant zum neuen Decotherm Plus. Geradlinig, konsequent, hochwertig. Mit mehr energieeffizienter Leistung und optimierter Formgebung. Exakt passend in die moderne, anspruchsvolle Bad-Innenarchitektur und zu innovativen Niedertemperatur-Wärmeerzeugern. Mit attraktiver Bicolor-Individualisierung oder exklusiver Aluminium-Designblende als Option. Auch zweilagig lieferbar. Top-Qualität “Made in Switzerland”. Hergestellt auf Europas derzeit modernster Fertigungsanlage.